Bus Bahn Bim
ÖPNV Wien

Was man unbedingt
wissen sollte

  • Die Fahrkarten müssen VOR Fahrtantritt entwertet werden (in Bussen und Straßenbahnen in den Fahrzeugen, bei U-Bahn an entsprechenden – blauen – Automaten vor dem Betreten der Bahnsteige).
  • Die “Schwarzkappler”, wie die Fahrkartenkontrolleure in Wien bezeichnet werden, kontrollieren nicht nur in den Fahrzeugen, sondern auch im gesamten U-Bahnbereich. Daher die Fahrkarte nach dem Entwerten nicht wegwerfen, sondern bis zum Verlassen der U-Bahnstation bei sich behalten.
  • Die U-Bahnen sind von ca. 5 Uhr morgens bis Mitternacht in Betrieb. Dazwischen fahren Nachtlinien (Busse).
  • An Freitagen, Samstagen und an Tagen vor einem Feiertag sind die U-Bahnen auch nachts im 15-Minutentakt unterwegs.
  • In den U-Bahnen (nicht in Bussen oder Straßenbahnen) gilt es Essverbot. Das Trinken von alkoholischen Getränken ist auch verboten.
  • Die Fahrkarten sind innerhalb der Kernzone auch für Fahrten mit S-Bahnen und Regionalzügen der ÖBB gültig.
  • Für Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen gibt es in den meisten Stationen Aufzüge. Beim Ein- und Aussteigen hilft das Fahrpersonal.
  • Mit der Vienna City Card können die öffentlichen Verkehrsmittel gratis genutzt werden.

Inhalts-
Verzeichnis

Fahrkarten

mehr erfahren

Beschilderung

mehr erfahren

Wien Mobil App

mehr erfahren

Wie viel kostet
eine Fahrkarte?

Öffentliche Verkehrsmittel Wien
Öffentlicher Nahverkehr, Wien
Öffentlicher Nahverkehr, Wien

Wo kann man
Fahrkarten kaufen?

Fahrkartenautomat, ÖPNV Wien
Öffentliche Verkehrsmittel Wien
Öffentlicher Nahverkehr, Wien

Beschilderung &
Fahrpläne

Öffentlicher Nahverkehr Wien
Öffentlicher Nahverkehr Wien
Öffentlicher Nahverkehr Wien

Was kann die
Wien Mobil App?

Fazit

Weitere
Wien-Tipps