Palazzo Spada


Palazzo Spada

Palazzo Spada
Museum

Der Palazzo Spada wurde 1548 im Auftrag von Kardinal Capodiferro gebaut. 1623 ging der kleine Stadtpalast in den Besitz von Bernadino Spada über und trägt seitdem auch seinen Namen. Heute findet ihr hier ein kleines Kunstmuseum: die Galeria Spada.

Meine Bewertung:

3,5
Positiv:

Klein, überschaubar und stressfrei! Auch der Innenhof zeigt aufs Neue, wie ruhig und “authentisch” Rom sein kann.

Negativ:

Wenn eine Gruppe kommt, dann ist das kleine Museum gleich sehr voll und sehr eng.

Tip:

Da die Galleria sehr klein ist, kann man die dort ausgestellten Werke gut als “Kunst-für-Zwischendurch” konsumieren – Zwischen dem Besuch am Campo de’ Fiori und Trastevere zum Beispiel.

Zuletzt aktualisiert: 09. 11. 2021 | Céline & Susi

Palazzo Spada
Tickets

Alles Wichtige
auf einen Blick

Was gibt es
zu sehen?

Perspektivischer Gang

mehr erfahren

Zur Geschichte

mehr erfahren

Offizielle Webseite (EN): galleriaspada.beniculturali.it

Text- und Bildrechte: © Céline Mülich, 2017-2021
Mit Unterstützung von Susanne Vukan.

Andere
kleine Museen