Palazzo Venezia


Palazzo Venezia

Palazzo Venezia
von Papst Paul II.

​​Der Palast wechselte des Öfteren den Besitzer: Österreich bestimmte über das Gebäude, dann auch Frankkreich und 1943 wurde er sogar zum Regierungssitz Mussolinis. Jetzt ist er ein Museum und Sitz des Institutes für Archäologie und Kunstgeschichte.

Meine Bewertung:

3,5
Positiv:

Es ist schön, die Ruhe in zwei versteckten Innenhöfen genießen zu können. Infolge der neuen Coronamaßnahmen gibt es gratis Führungen (auf Englisch oder Italienisch) – sollte man nicht in deren Genuss kommen, kann man kostenlos den Audioguide (auf Englisch oder Italienisch) auf der Website des Museums nutzen.

Negativ:

Für „Rom-Neulinge“ gibt es interessanter Museen.

Tipp:

Wer nicht ins Museum gehen möchte, sollte zumindest den Innenhof und das Zwitschern der Vögel, das dort zu hören ist, genießen.

Zuletzt aktualisiert: 01. 06. 2021 | Céline & Susi

Palazzo Venezia
Tickets

Alles Wichtige
auf einen Blick

Was gibt es
zu sehen?

Geschichte des Palazzo Venezia

mehr erfahren

interessante Werke

mehr erfahren

Offizielle Webseite des Palazzo Venezia (EN): ​museopalazzovenezia.beniculturali.it/

Text- und Bildrechte: © Céline Mülich, 2020-2021 ​
Mit Unterstützung von Susanne Vukan

andere
Palazzi in Rom